top of page

Das eigene Energie Level reflektieren




Wo siehst du dich? Voller Power oder doch eher ausgelaugt und müde?


In der Selbstständigkeit gibt es immer viel zu tun und Wochenende hat man auch nie. 24/7 ist das Motto! Stimmt das? Nicht, wenn man bewusst mit der eignen Energie und Gesundheit umgeht.


Power Journal

Mit meinen Klientinnen nutze ist sehr gerne das Energie Journal. Die Idee stammt aus dem Design your Future Playbook von Michael Lewrick.

In einem Energie Journal kannst du dich sehr gut selbst beobachten und reflektieren.

Oft sind es nämlich viele kleine Dinge, die uns gar nicht so bewusst sind und uns unsere ganze Kraft und Energie rauben. Aber oft geben uns auch kleine Dinge im Alltag viel Energie und gleichen so manchen hohen Energieverlust wieder aus. Wie ist das bei dir? Hast du dir darüber schon einmal einen Überblick verschafft? Falls nicht, dann empfehle ich dir ein Energie-Journal zu führen.


Anleitung Power Journal

  1. Starte damit, dass du dir für zwei Wochen jeden Tag ein wenig Zeit nimmst, um darüber nachzudenken, welche Situationen, Erlebnisse oder Aktivitäten dir besonders viel Freude und Energie geben und welche dir deine Kraft rauben.

  2. Schreibe diese Situationen, Erkenntnisse und Aktivitäten tägliche auf, am besten in folgende Vorlage, sie bildet eine Woche ab.

  3. Auf der Vorlage findest du zwei Symbole, ein Herz und eine Glühbirne. Hier kannst du die verschiedenen Aktivitäten etc. noch einteilen, ob sie eher aus deinem Gefühl oder Verstand heraus entstehen. Notiere, wie du dich in einer Situation gefühlt hast oder was du gedacht hast. Hattest du ein Druckgefühl im Brustbereich, Kopfschmerzen, Verspannungen. Warst du im Gedankenkarussell gefangen etc.

  4. Nach der ersten Woche kannst du deine Aufzeichnungen reflektieren. Bestimmt fallen dir ein paar Gemeinsamkeiten oder Verbindungen zwischen den einzelnen Erlebnissen auf. Z. B. Montags: Energiefresser Küche putzen, Dienstags Energiefresser Wäsche waschen. Hier ist deutlich, dass Hausarbeit die meiste Energie raubt (einfaches Beispiel)

  5. Fülle dann die zweite Woche aus.

  6. Reflektiere beide Wochen und frage dich, was du tun kannst um diese Energiefresser zu minimieren. Z. B. eine Haushaltshilfe (einfaches Beispiel)

Das Power-Journal unterstützt dich durch Reflexion dein Enegielevel wieder zu steigern. Es musst nicht viel sein, oft helfen auch schon 2% mehr Energie. Meist sind es auch kleine Dinge, die helfen im Alltag wieder etwas Energie zu tanken. Setze dir z. B. für jeden Tag 5-15 min eine Pause in den Kalender. Auch kleine Schritte können grosses Bewirken, man muss ihnen nur die Zeit dafür geben!


Hast du noch weitere Fragen oder Anregungen, dann schreibe mir gerne unten in den Kommentaren oder


So kann ich alle deine Fragen beantworten.


Ich freue mich auch auf einen Austausch mit dir über Social Media.

Schau doch mal bei Instagram oder LinkedIn vorbei!





57 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page